DIY Event – Prototyp bauen

Wir bauen schon mal einen Prototypen für unsere Sitzmöbel auf der Lounge im Kletterwald Wetzlar.

Beim Durchdenken unseres Projekts haben wir festgestellt, dass die Zeit doch knapp werden könnte

Außerdem wollen wir ja auch mit möglichst vielen und lange ins Plaudern kommen. Daher sind wir schon mal fleissig dran die Möbel auseinanderzunehmen und abzuschleifen. Damit wir auch abends zur Open Stage am 22.06.18 abends ausreichend Sitzgelegenheiten haben und die Musik in Ruhe genießen können.

Unser Schleif- und Service-Marcus hat uns auf die Idee gebracht, die Möbel einzuölen und so vor Nässe zu schützen.

Wir haben die jetzigen Bänke einmal komplett auseinander geschraubt und festgestellt:

Nach 6-7 Jahren und absolut ohne Behandlung ist das Holz einfach durch.

  • teilweise durch die Verwitterung
  • teilweise durch den Zahn der Zeit
  • teilweise durch Nässe (Staunässe)
  • teilweise durch absolut unzweckmäßige Benutzung

Ja leider springen in unserem Lounge-Bereich auch immer wieder die Gäste über die Möbel. Ob die das zuhause auch so machen? Wir wissen es nicht. Hier bei uns wird auch überall rumgeklettert, drauf rumgesprungen und das beansprucht die Möbel natürlich in ihrer Haltbarkeit. Wir könnten quasi zum Testcenter werden.

Als Test bauen wir einen neuen Prototyp an Möbel für die Lounge im Kletterwald Wetzlar

Nachdem wir die alten Möbel komplett zerlegt haben, bot sich schon fast ein Bild des Grauens. Na gut als Profischrauber haben wir beim auseinander schrauben schon festgestellt, dass das Holz teilweise absolut marode ist. Daher werden wir in großen Teilen auch neues bestellen, um die Möbel komplett neu aufzubauen.

Auf jeden Fall werden eine gute Möglichkeit haben, den Workshop von Holzbenni komplett zu füllen.

  1. Bänke zerlegen
  2. abschleifen
  3. streichen
  4. abschleifen
  5. neu auftragen
  6. trocknen lassen
  7. zusammenbauen

Und Zack sind die Möbel fertig…

Marcus im Einsatz beim Schifterschnitt

Zum Glück kam Sepp aus Darmstadt, der seine Tischkreissäge von Mafell mit am Start hatte. Damit konnten wir MEGA-Schifterschnitte ansetzen und die Bänke richtig cool und schnell bauen. Zudem konnte wir mit seiner Hilfe und dem großartigen Werkzeug die Waldtribühne richtig toll aussteifen und safe machen.

Welches Material verwenden wir beim Bau der Holzmöbel im Kletterwal?

In der jetzigen Version ist überwiegend 60x80mm Kantholz verbaut. Das ist überwiegend Fichte/Tanne und für eine dauerhafte Haltbarkeit draußen nicht wirklich gemacht. Also zumindest dann, wenn es keinen Witterungsschutz hat. Daher ist es absolut okay, wenn das jetzt mal durch ist.

Die Balkonbretter, die die Sitzfläche und die Rückenlehne darstellen sind da schon etwas haltbarer. Wir haben diese abgeschliffen und schon mal eingeölt. Sieht super aus!

Das Großprojekt beim DIY-Event im Kletterwald Wetzlar

Wir haben gemeinsam mit den YouTubern, Instagrammern und richtig coolen Handwerkern die „Plattform für Begegnungen“ neu aufgebaut. Vorher mussten wir die alte Plattform aber abreißen. Es war der Hammer, was hier geschaffen wurde.

Vielen Dank an alle, die uns hierbei unterstützt haben.

Gemeinsam großes Schaffen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.