PRO-Event – Ablaufplan Donnerstag

Dieser Tag läuft unter dem Motto: Advent – die Ankunft

Donnerstag, 20.09.18 – wir sind ja e da – also können wir auch was tun 🙂

wir treffen uns ab mittags im Kletterwald und bauen auf, was aufzubauen gilt.

Abends Essen wir gemeinsam was Leckeres (Entweder kochen wir zusammen oder ordern ganz lapidar eine Pizza – aber das wäre viel zu einfach). Auf jeden Fall organisieren wir uns in Eigenregie.

Klöhnen abends gemütlich in fröhlicher Runde über Workshops, Projekte, das Leben und die Leute.

Übernachtung im Portaledge

Übernachtung ist zum Beispiel im Portaledge möglich. Hoch in luftiger Höhe.

Wie läuft es mit der Übernachtung?

da einige schon angefragt haben – Ja ihr könnt auch bei uns im Wald campen auf verschiedenste Art und Weisen. Toiletten sind vorhanden und es gibt einen Wasserkanister. Ihr solltet daher ein Stück autark sein und dem Campingleben nicht abgeneigt.

Wer die kühle am Boden nicht verträgt, dem können wir auch ein Portaledge auf 1m über dem Waldboden aufhängen. Und NEIN – man fällt da nicht raus, wenn man da nachts drinnen liegt 🙂

Ein Teil des Programms steht schon fest…

Ist es nicht wie im Leben? Wir planen, machen und schaffen und am Ende kommt es doch ganz anders? Oder zumindest in Teilen davon? So ist es auch bei unserem Event. Ein Großteil des Events ist geplant und gemacht.

Raketenofen zusammenschweißen

Wer kochen und braten will, der braucht einen Raketenofen – dieser hier entstand beim DIY – Event im Juni von Kai aus Hamburg

Dank einer Community, die man einfach erleben MUSS, weil sich viele Dinge nicht beschreiben lassen. Es läuft einfach. Dazu braucht es auch keinen Chef, keinen Führer oder keinen Enterntainer, der vorne aufgeht. NEIN! hier ist die Kompetenz eines jeden einzelnen gefragt. Jeder bringt sich mit seinen Kompetenzen ein und stimmt diese – mal mit alle und mal mit einem Teil – ab.

Bevor Du etwas bewerten kannst, muss erst einmal was da sein

Wenn du nichts machst – kannst Du auch nichts verändern. Wir legen los mit einem Plan, machen, besprechen das Ergebnis und machen weiter. Wir optimieren und bleiben dran, tauschen uns mit anderen aus und bitten um Feedback.

Wenn wir nichts machen – dann bleibt alles so wie es ist. Das ist allerdings nicht in der Natur des Menschen. Wachstum ist ganz natürlich – von der Natur gewollt. „Survival of the fittest“ bedeutet NICHT, dass der Stärkste überlebt – NEIN! es bedeutet, dass der best angepasste überlebt. Wenn man jetzt noch das Motto auf dem Schrim hat, dass

„Feedback das Frühstück für Gewinner ist.“

dann kannst Du dich auch immer wieder verbessern und anpassen – und so ticken wir.

Wenn Du dich jetzt angesprochen fühlst – DANN SEI DABEI!!

So lecker kann Frühstück bei uns sein – Rührei mit Speck aus der Pfanne von Petromax.

Der Kulinarische Freitalk

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.